3. März 2020Keine Kommentare

Tabac. Die Kraft des Originals.

Über die Verjüngung einer Traditionsmarke

Es gibt viele aufregende Traditionsmarken. Sie haben große Namen und zeitlose Produkte, stehen aber, wie jedes Unternehmen, vor der Herausforderung, in einer sich stetig verändernden Welt einen Zugang zu jüngeren Zielgruppen zu finden. Umso schöner, wenn eine Traditionsmarke den Mut hat, neue Wege zu gehen und sich dabei selbst treu zu bleiben. Die Rede ist von Tabac Original aus dem Hause Mäurer & Wirtz.

Tabac Original Flacon

Wie also geht man mit der Zeit, ohne den Markenkern aus den Augen zu verlieren?  

Wir bei Bonoer haben ein Faible, für Traditionsmarken zu arbeiten und sie auf dem Weg zu einer neuen, zeitgemäßen Wahrnehmung zu begleiten.

Die Herausforderung ist, einen Anker zu finden, um jüngere Zielgruppen an Marke und Produkt heranzuführen. Das Spannende daran ist, den Markenkern zu bewahren, gleichzeitig aber das vermeintlich Angestaubte aufzufrischen. Denn manchmal braucht es nur einen neuen Kontext, eine andere Perspektive oder neue Protagonisten, um die Markenwelt neu zu beleben.  

Viele Markenverantwortliche werden hier unsicher.

Es gibt Zweifel, ob das bestehende Image eine Neuausrichtung aushält oder der Twist gelingt, neue Zielgruppen zu erschließen. Man möchte die bestehende Käuferschaft nicht verunsichern oder gar vergraulen und hält an dem fest, was in der Vergangenheit funktioniert hat. Dabei wird außer Acht gelassen, dass junge Leute aufgrund ihrer Rezeption überhaupt noch keinen Kontakt zur Marke hatten. So bleiben die Potenziale liegen und die Brand altert mit ihren Kunden. 

Dass die Auffrischung nicht gelingen will, liegt an einem realitätsfernen Selbstverständnis oder schlicht Betriebsblindheit. Dabei ist das Rezept für eine gesunde Neuausrichtung kein Hexenwerk. Es braucht eine ehrliche Bestandsaufnahme, eine nüchterne Betrachtung des Marktes, Empathie für die Zielgruppe, eine authentische Positionierung und eine stimmige Story. Vor allem aber Mut, neue Umfelder zu bespielen, um mit denen in Kontakt zu kommen, die unvoreingenommen sind und schätzen, was die Marke zu bieten hat. Denn Traditionsmarken bringen mit, was viele Start-Ups gerne hätten: Heritage, Wertigkeit, Charisma. Das Prädikat „Klassiker“. Es ist also alles da, um ein zeitgemäßes Markenerlebnis zu schaffen, das auf den eigenen Stärken beruht und selbstbewusst in die Waagschale wirft, was lange zu Unrecht als angestaubt oder altbacken galt.    

Tabac Original: Der Flakon ist ein Design-Klassiker.

Der Duft ist markant und kernig. Die Konnotation der Marke Tabac Original, die seit 1959 existiert, basiert auf Werten, die heute wieder top modern sind. Sie spricht eine Generation Männer an, die in einer sich rapide verändernden Gesellschaft ihre Rolle neu definiert und sich im Zuge dessen nach Geradlinigkeit und Verlässlichkeit sehnt.   

Tabac Original ist ein geerdeter Begleiter, der zu seiner markanten Note steht, anstatt sich, wie vieles in dieser Zeit, in eine nichtssagende Gefälligkeit zu flüchten. Wer Tabac benutzt, duftet gepflegt. Und zwar von morgens bis abends. Punkt.

Wir begleiten die Marke auf ihrem Weg der Verjüngung, übersetzen die Potenziale und erzählen die Story in einem neuen Duktus. Dabei ist der direkte Kontakt unerlässlich. Der Duft muss auf die Haut. Wir reden von einer sinnlichen Erfahrung, eingebettet in einen vielschichtigen Markenkosmos. Unsere Tabac Original Barber Aktivierungen sind Live Experiences in spitzen, aber absolut relevanten Umfeldern mit einem starken und nachhaltigen Zielgruppen-Match. 

Im Verlauf der Brand Experience Kampagne wurden „New Heritage“-Umfelder bespielt.

Anstatt sich dem Stigma „Opas Duft“ hinzugeben geht Tabac Original in die Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist und dem aktuellen Männerbild. Die Resonanz der Protagonisten, Influencer und Besucher war äußerst positiv. In den richtigen Szenen platziert wird Tabac Original als wertige Vintage Brand wahrgenommen, die dem aktuellen Bedürfnis nach Herkunft und Wertigkeit gerecht wird und daher alles andere als angestaubt daherkommt. Es geht also um die Qualität der Kontakte in stimmigen, meinungsstarken Umfeldern. Die Tabac Barber Crew bietet hochklassige Free Shaves an. Die Touchpoints sind exklusive Boutiquen bis große Messen. Je exklusiver der Markenauftritt ist, desto bedeutender wird entstehende Content, der über die eigenen Kanäle, kooperierende Medien und Influencer distribuiert wird, um den sich erweiternden Markenkosmos zugänglich zu machen. So wird die Experience zum wirksamen Instrument für eine neue Wahrnehmung und damit für ein lebendiges Brand Building.

Tabac Original ist ein zeitloser, moderner Klassiker. Es ist unser Auftrag, diese Botschaft wirksam zu verbreiten. Anders gesagt: Es ist eigentlich alles da. Es muss nur noch auf die Haut.

Das klingt interessant? Dann sollten wir uns unterhalten:



Vorname:

Nachname:

Unternehmen:

Email:

Bemerkung:

23. Januar 2020Keine Kommentare

Shopping auf Festivals?

Ist möglich!

Festival Sponsoring ist das Marketing-Instrument der Stunde, wenn es darum geht, die junge Zielgruppe zu erreichen. Das haben wir schon ausführlich hier besprochen. Allerdings sollte es um mehr gehen, als nur möglichst vielen Menschen vor Ort die Marke vorzuführen. Marketing bedeutet auch, seine Potenziale zu kennen und diese zu nutzen. Am besten mit einem engmaschigen Marketing-Mix, der in seinen Bestandteilen ineinandergreift. Und letztendlich geht es natürlich um die Maximierung des Umsatzes. 

Zurück zum Festival: Das Sponsoring eines Festivals ist - wie erwähnt – DAS zeitgemäße Instrument für die Zielgruppenansprache. Wenn die Aktivierung samt Story stimmt. Was trotzdem viele Marken abhält? Ein Festival-Sponsoring ist nicht gerade günstig. Warum also - den ROI im Hinterkopf - nicht die eigenen Produkte auf Festivals verkaufen, um einen Teil der Aktivierungskosten zu refinanzieren? 

Bei Produkten, die ohnehin vor Ort konsumiert werden, wird diese Praxis schon länger umgesetzt. Natürlich ist es z.B. für Brauereien, Tabak- oder Spirituosen-Hersteller auch einigermaßen einfach. Für die die meisten anderen Produkte galt es aber lange Zeit als unrealistisch bis unmöglich, überhaupt Umsätze auf dem Festivalgelände zu erzielen. Für Brands aus dem Umfeld Fashion war es traditionell besonders schwer, den Besucher davon zu überzeugen, mehr als ausschließlich Merchandising zu kaufen. 

Wir haben allerdings festgestellt, dass sich das Konsumverhalten des Festivalbesucher inzwischen deutlich geändert hat. Vor allem für Fashion-Brands. Denn Festivals eignen sich mittlerweile sehr wohl, um die Aktivierung auch mit einem Shopping-Erlebnis zu kombinieren. Mittlerweile sind Festivals die wichtigste Offline-Plattform der Selbstinszenierung. Und Mode ist der Transmitter zwischen den Künstlern und ihrem Publikum, das sich dank Instagram und TikTok selbst zum Star erhebt.

Wir waren in den letzten Jahren für Snipes auf den führenden Hip Hop Festivals in Deutschland, Holland und der Schweiz unterwegs und haben ein umfassendes Shop Konzept umgesetzt. Eine wesentliche Erkenntnis war, dass eine hohe Begehrlichkeit der Marke an sich in Kombination mit den passenden Produkten für Festivalbesucher eine zündende Kombination darstellt. Snipes befeuerte die Begehrlichkeit zudem mit limitierten Produkten. Hinzu kam, dass der Retailer - in enger Zusammenarbeit mit dem Veranstalter - auch das Künstler- und Festivalmerchandising in den Shop eingebettet hatte. Wovon auch wiederum die Veranstalter profitiert haben. Alles in allem führte dies dazu, dass sich bereits kurz nach Doors Open endlose Schlangen vor dem Shop bildeten. Wo früher der Rush Richtung Hauptbühne ging, ist es heute die Zugkraft von limitiertem Apparel, das die Massen anzieht.

Die Marke muss aber weder aus dem Bereich Fashion stammen, noch ein Schwergewicht wie Snipes sein. Vielmehr ist es die Erkenntnis, dass Festivalbesucher davon erfahren müssen, dass es ein spezielles, für das Festival angepasstes Angebot gibt. Dass Shopping nicht nur Shopping, sondern auch Erlebnis sein muss. Dass dieses Erlebnis in die Kultur des Festivals eingebettet wird. Und zu guter Letzt, dass man eine glaubwürdige Story vor Ort erzählt. Dann wird man als Marke Teil des Festivals und wird von Seiten der Besucher als solcher wahrgenommen und wertgeschätzt. Und ist eine Marke an diesem Punkt angekommen, macht es Sinn, seine Produkte zu verkaufen und die Begehrlichkeit in den regulären Handel zu verlängern.

Wir bei Bonoer sind spezialisiert auf die Entwicklung von uniquen Festivalaktivierungen. Wie ein schlagkräftiges Konzept aussieht hängt von vielen Faktoren ab. Erwartungshaltungen müssen abgeglichen, Zielsetzungen formuliert werden. Eine Festivalaktivierung ist ein kleinteiliges Projekt, das nur dann seine ganze Wucht entfalten kann, wenn alle Kanäle und Instrumente ineinandergreifen. Denn bei der Umsetzung soll jedes Detail überzeugen. Aber all das können wir gerne in einem persönlichen Gespräch gemeinsam erörtern.

30. April 2019Keine Kommentare

Telekom Magenta Sport: wie erreicht man die Fans der Drittliga-Vereine?

Flankierend zur nationalen Kampagne zur 3. Liga bei Magenta Sport, haben wir eine Video-Kampagne inszeniert, die spitz auf die Fans der einzelnen Vereine abzielt, um zusätzliche Buchungen für den Service von Magenta Sport zu generieren. Für diese Kampagne haben wir uns den 1. FC Kaiserslautern, anhängerseitig einer der Großen in der dritten deutschen Profi-Liga.

Voran stellte sich dabei die Frage, wie man die Fans des FCK sinnvoll anspricht und sie für den Service von Magenta Sport begeistern kann. Unsere Antwort: über die Leidenschaft der Fans, auf Augenhöhe und als Wertschätzung aller, die sich dem Verein verbunden fühlen, einen emotionaler Image-Clip, maßgeschneidert für die Community des 1.FCK produzieren.

Distribuiert wurde der Clip über die Social Media Portale (Facebook Instagram, YouTube) des FCK.

Mit diesem Clip ist es uns nicht nur gelungen, einige Buchungen zu generieren, vielmehr wurde Magenta Sport auch als "Fan-Versteher" und Enabler und weniger nur als Provider wahrgenommen. Die Fans schätzen den maßgeschneiderten und emotionalen Content, wie auch die Kommentare in den sozialen Medien zeigen.

Kommentare zum Clip in den sozialen Medien

Realisierbar war dieses Video nur, weil sich der 1. FC Kaiserslautern sehr kooperativ gezeigt hat und uns nicht nur Zugang zum "Innenleben" des Fritz-Walter-Stadions gewährt hat, sondern auch einige Mitarbeiter gerne Teil unseres Clips waren.

19. März 2019Keine Kommentare

Rauch Fruchtsäfte: Happy Day Mädelskurve

RauchHappyDay@magneticmeat-43

Um das Sponsoring von Rauch Fruchtsäfte beim Bundesligaclub RB Leipzig zu aktivieren, haben wir gemeinsam mit dem Safthersteller die Idee der "Mädelskurve" umgesetzt.
Wir wollten dabei das, eigentlich männlich geprägte, Ritual des Stadionbesuchs aufgreifen und für einen, für weibliche Fans, unvergesslichen Bundesliga-Spieltag mit vielen Erlebnissen kreieren. Passenderweise viel das gewählte Spiel gegen den FC Augsburg auf den 09.03.2019, genau einen Tag nach dem Weltfrauentag.
Zur Teilnahme (Girls only!) wurde über die Social Media Profile von Rauch und auch von RB Leipzig aufgerufen, wozu das von uns entworfene Keyvisual genutzt wurde.

Happyday_Indsta_Post_1080x1080_012

Der Aufruf konnte über 1.000 Teilnehmerinnen für lediglich 20x2 Tickets generieren.

Der Spieltag selbst startete für die Gewinnerinnen mit einem Brunch im Chocolate Leipzig. Jede Gewinnerin erhielt einen von Rauch Fruchtsäfte gebrandeten Goodie Bag mit Beanie, Fanschal, Notizbuch und dem bekannten Happy Day Fruchtsaft. Der Tag wurde allerdings nicht ausschließlich mit essen und trinken verbracht: Um die Gewinnerinnen weiter auf den Spieltag einzustimmen, gab es ein Fußball-Quiz mit unterhaltsamen Videos und Fan-Gesänge wurden einstudiert. Im Stadion selbst wurden - ausschließlich für die Rauch Mädelskurve - Cocktails mit Rauch Fruchtsäften ausgeschenkt. Ein für alle Teilnehmerinnen der Mädelskurve gelungener Bundesligaspieltag.

Das war die Rauch Happy Day Mädelskurve beim Heimspiel des RB Leipzig gegen den FC Augsburg am Samstag, 09.03.2019! ⚽ Vor dem Spiel gab es noch einen Active Brunch welcher auch Fangesang und ein Fußballquiz beinhaltete – es war ein wahrer Happy Day! ?? #makeyourdayahappyday

Gepostet von Rauch Fruchtsäfte am Mittwoch, 20. März 2019

Die Fachzeitschrift "Sponsors" berichtete auf ihrer Website über die Aktivierung.

Tasks Bonoer:
Konzeptentwicklung, Artwork, Social Media Management, Umsetzung, Content Creation, Gewinnspielabwicklung.

15. Juni 2017Keine Kommentare

SNIPES – Festival Sponsoring Aktivierung

Snipes, die Marke für Streetwear und Sneaker, war u.a. Sponsor des Wireless Festivals in der Frankfurter Arena und des Frauenfeld Festivals in der Schweiz. Wir sorgten für eine entsprechende Aktivierung und die Shop-Gestaltung auf den Festivals.

BONOER Tasks:
Planung, Produktion und Logistik

21. März 2016Keine Kommentare

AMK x VRS

Bonoer bringt den Verkehrsbund Rhein-Sieg (VRS) und die Band der Stunde, AnnenMayKantereit, zusammen. Am Vorabend der Veröffentlichung ihres Nummer 1 Albums Alles Nix Konkretes spielen AMK ein exklusives Zeltkonzert auf dem Heliosgelände in Köln. 30 Ticketing Teilnehmer gewinnen eine Bustour zum Konzert. Was sie noch nicht wissen: Unterwegs steigt die Band zu und spielt ein intimes Überraschungskonzert. Unerwartet, nah, emotional, exklusiv, unbezahlbar.

Back to top Arrow